»Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene.«
Albert Schweitzer

Unsere Ziele

Wir alle sind ehrenamtlich tätig, tagsüber berufstätig und können unsere Aufgabe nur in unserer Freizeit wahrnehmen. Falls wir nicht erreichbar sind, melden Sie Notfälle bitte dem Tierheim Wetterau in Bad Nauheim Rödgen, der Stadtpolizei oder dem zuständigen Polizeirevier.

Ich suche ein Zuhause

Katzenbaby Käthe sucht ein Zuhause
Kennenlernen?

Katzenkastration

Lesen Sie mehr zu diesem Thema in unserem aktuellen Flyer zu diesem Thema!

Mehr

Aktueller Newsletter

Mehr

Vermisst / Zugelaufen

Katze Milly aus Niederdorffelden
Mehr

Unser Info-Abend

Mehr

Spenden

Helfen Sie uns, den Tieren in Karben und Umgebung zu helfen: Spenden Sie! Ob Geldspenden, Futter oder sonstige Materialien – alles hilft uns.
Jetzt spenden

Zuhause gefunden

Nachwuchs Mehr

Der § 1 des Tierschutzgesetzes sagt aus, dass der Mensch aus der Verantwortung für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen hat. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen. Die Tierschutzarbeit in Deutschland wird weitestgehend den Tierheimen und privaten Tierschützern überlassen. Unsere Tierheime sind überfüllt und kämpfen mit dem Überleben.

Wir sind der Meinung Tierschutz ist in eine gemeingesellschaftliche Aufgabe. Wir möchten mit der Gründung des Tierschutz Karben e.V. allen Tierfreunden Karbens eine Plattform eröffnen und damit alle Kräfte bündeln, um gemeinsam wirksame Tierschutzarbeit in Karben und vor allem für die hier lebende Tiere zu leisten.

Die Aufgaben des Tierschutz Karben e.V.

  • Hilfe für alle in Not geratenen und verletzten Tiere
  • Ansprechpartner für alle Hilfe suchenden Tierhalter/innen und Tierfreunde/innen
  • Ansprechpartner für Menschen, die einen Verstoß oder auch nur die Vermutung eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz melden, aber nicht das Ordnungs- oder Veterinäramt einschalten möchten. Für die Betroffenen und die Behörden kann der Verein so die Vorarbeit leisten und helfen.
  • Unterstützung bedürftiger, überforderter oder kurzfristig in Not geratener Tierhalter.
  • Vermittlung in Not geratener Tiere
  • Eindämmung der unkontrollierten Vermehrung von Katzen, Hunden und Kleintieren, dazu gehören gezielte Kastrationen bei frei- und in Gemeinschaft mit Menschen lebenden Katzen. Kontrolliertes Wiederaussetzen der frei lebenden Katzen am Fundort und deren Versorgung.
  • In der Stadt Karben gibt es bereits an vielen Stellen private Tierschützer, die ausgesetzte oder wild lebende Katzen auf eigene Kosten kastrieren und tätowieren lassen und sie mit Futter versorgen. Hier können wir Unterstützung anbieten.
  • Zusammenarbeit mit Vereinen und Tierheimen gleicher und ähnlicher Zielsetzung.
  • Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit, u.a. über unsere Homepage und durch Aufklärung in Grundschulen über die Bedürfnisse und die würdige und artgerechte Haltung von Hunden, Katzen und Kleintieren

Unsere vordringlichen Ziele:

  • Aufbau und Betreuung von Pflegestellen für Hunde, Katzen und Kleintiere
  • Aufbau einer Gruppe, die an unseren Grundschulen Aufklärungsarbeit leistet
  • Aufbau einer Hundesitter-Börse
  • Aufbau einer Besuchergruppe mit Hunden in Altenheimen, mit Unterstützung unserer Verhaltenstherapeutin: „Den Menschen nützen, aber auch die Tiere schützen“. Sind die oft sehr feinfühligen Tiere tatsächlich den Belastungen und dem Stress eines solchen Besuches gewachsen? Wird genug Rücksicht auf ihre Bedürfnisse genommen? Hier soll auch der Hundehalter unterstützt werden, der sicherlich als aller letztes sein Tier überfordern möchte.